Mein erster Klartraum - Sammelthread

Erzähle hier von deinen Klarträumen! Ein Thread PRO USER!
Nur für Mitglieder sichtbar!
Forumsregeln
Nur einen Thread pro User!
Zenter23
Beiträge: 7
Registriert seit: 3 Jahren 3 Monaten
Karma erhalten: 2 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#151

Beitrag von Zenter23 »

:sleep: Mein erster Klartraum geschah relativ zufällig und ich hatte nur von symptomen gehört, bei denen man sich in einem Klartraum befindet. Ich träumte, dass ich ganz normal bei mir Zuhause auf der oilett saß und mein Handy in der Hand hielt. Aber als ich auf mein Handy schaute, war es komplett verschwommen. :shock: Dann fiel mir ein, dass das nicht sein kann und ich mich in einem Klartraum befinden muss. Ich probierte einige strange Sachen aus und die funktionierten alle. Aus heutiger Sicht bin ich etwas überrascht, dass der Traum nicht zusammenbrach oder trüb wurde. Dann sprang auf die Treppen von oben zu und flog knapp über den Stufen bis ins Erdgeschoss. :lol: Einfach hammer [External Link Removed for Guests] danach bin ich aufgewacht und seitdem glaube ich erst daran und möchte mehr über dieses Thema lernen. ;-p
Zitrone

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#152

Beitrag von Zitrone »

Es ist halb sechs Uhr in der Früh. Ich hatte gerade meinen allerersten Klartraum. Es war so überwältigend für mich, dass ich es jetzt gleich hier mitteilen möchte. Ich glaubte ehrlich gesagt schon nicht mehr so richtig daran, dass sowas wie Klarträumen möglich sei und hatte schon fast komplett das Interesse an dem Thema verloren. Gefühlsmäßig war ich in meinem KT total euphorisch, weil sich die Dinge so real anfühlten, aussahen und sich anhörten. Ich war in meinem Trübtraum im Auto unterwegs und bog an einer Kreuzung links ab, wo ich dann auf einer Art Parkplatz unter einer sehr großen Brücke zum Stehen kam. Dann war das Auto weg und ich stand dort an einer ekligen Stelle, wo es einen Dreckfleck auf der Erde gab, die Fliegen kreisten darum. Und an dieser Stelle begann mein Klartraum: Ich wollte da weg und mir viel ein, dass ich einfach wegfliegen könne, was auch gleich geschah. Dann spührte ich diesen Wind an meinem Körper,sehr sehr stark. Ich fühlte mich so frei, es war absolut toll, dieses Gefühl!! Irgendwie wurde mir dann auch bewusst: Ich bin jetzt in einem Klartraum. Ich wunderte mich allerdings, dass ich praktisch kaum etwas sehen konnte, es war alles düster, grau, dunkel. Ich versuchte, etwas zu sehen, mir mein Zimmer optisch vorzustellen, was ziemlich schnell sehr gut gelang, erstaunlich gut!!! Es war alles ganz scharf, bunt, realistisch. Dann guckte ich auf meine Hände und sie waren verstümmelt. Ich erinnerte mich daran, dass dies ein Zeichen für einen KT ist und war mir ganz sicher, jetzt klar zu träumen. Wollte wieder fliegen und schon war wieder dieses tolle sehr starke Windgefühl da, es war alles gefühlsmäßig so intensiv, ich war extrem euphorisch und hinzu kam, dass ich laute Musik hörte! Erst ein wunderschönes Gitarrenstück, danach andere Lieder, die ich aus der Disco kenne, aber nicht die ganze Länge über, nur einen Teil daraus, und ich tanzte dazu, das hat mir solchen Spaß gemacht! Die Musik war auch absolut realistisch. Ich hielt mir sogar das linke Ohr zu, um zu prüfen, ob da tatsächlich Musik an war, aber es war nur in meinem Traum, denn die Musik war auch mit zugehaltenem Ohr immernoch genauso laut und klar zu hören. Ich spührte übrigens, wie ich heftig und sehr tief atmete, dies machte ich nicht mit Absicht, es geschah von selbst, wahrscheinlich wegen der starken Aufregung. Ich bin mir nicht sicher, ob das starke tiefe Atmen nur geträumt oder auch in echt so war. Dann war es irgendwie vorbei. Ich sah nichts mehr und lag noch bewegungslos in meinem Bett mit geschlossenen Augen und dachte WOW WIE KRASS!!Ich will noch weiter träumen! aber es ging dann irgendwie nicht mehr und öffnete die Augen, woraufhin ich gleich auf meine Hände sah, um ein falsches Erwachen erkennen zu können, war aber nicht der Fall. Ich stand auf und ging sofort an den Computer um es hier zu schreiben. Das ganze Erlebnis ging gefühlt vielleicht fünf Minuten. Besonders toll war für mich auch, dass ich, nachdem ich erst so gut wie nichts sah und dies ändern wollte, ein paar Augenblicke danach die Dinge, die ich sehen wollte so wahnsinnig realistisch sah. Ich bin absolut überwältigt und happy. Übrigens hatte ich vor dem KT eine schlechte Nacht gehabt, konnte nicht gut schlafen, war häufiger auf Toilette und fühlte mich nervös. Mir fällt noch ein, dass ich vor dem Einschlafen so eine Art Visualisierung gemacht habe, also mit geschlossenen Augen das Krisseln und die "Lichtschemen" beobachtete - aber nicht als "Übung", sonder einfach so aus Spaß, was bei mir in der Vergangenheit schonmal zu einem doppelten falschen Erwachen geführt hatte. In der Zeit, als ich "verbissen" unbedingt einen KT erleben wollte, geschah nichts.
Papierflieger
Beiträge: 663
Registriert seit: 7 Jahren 9 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 67 Mal
Karma erhalten: 208 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#153

Beitrag von Papierflieger »

Herzlichen Glückwunsch Zitrone,

ein solch intensiver erster KT ist etwas besonderes. Diese Erfahrung wird dich noch sehr lange begleiten und ein stück weit dein Leben verändern :-)
Einfach nur daliegen und die Lichtpunkte vor den geschlossenen Augenlidern beobachten führt bei mir auch oft zu einem KT. Versuche mal die Lichtpunkte / Linien zu einfachen geometrischen Formen wie Kreis, Quadrat und Dreieck zu formen. Wenn du das geschafft hast, kannst du versuchen die geometrischen Formen mit einer Geschichte, die sich in deinem Kopf vielleicht formt, in Einklang zu bringen. Ich hatte mir letzte Nacht z.B. einen Kreis aus den Lichtpunkten geformt und den Kreis dann als Vorderrad eines Fahrrads in eine Geschichte eingebaut. Das komplette Fahrrad habe ich dann vor meinen geschlossenen Augen gesehen.
Das hat bei mir diese Nacht aber auch nicht sofort zu einem KT geführt. Aber später hatte ich dann auch einen.
OtherSideOfTheMoon
Beiträge: 5
Registriert seit: 3 Jahren 1 Monat

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#154

Beitrag von OtherSideOfTheMoon »

Ich habe mir vor ca 2 Monaten das Buch zugelegt und seitdem versuch mich auf das Klarträumen zu konzentrieren. 2 Mal hat es bereits geklappt, dass ich RCs im Traum ausgeübt habe - jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich vielleicht auch nur geträumt habe diese auszuüben.

In meiner Kindheit hatte ich jedoch relativ häufig Träume in denen mir zwar bewusst wurde dass ich träume - dennoch konnte ich nicht wirklich in die Handlung eingreifen.
Ein mir noch gut in Erinnerung gebliebener Traum:
Ich hatte einige Nächte hintereinander Alpträume und hatte mir in jenen irgendwie bewusst gemacht, dass ich aufwache sobald ich versuche laut zu sprechen - was auch immer geklappt hat.
Mit diesem Gedanken fühlte ich mich recht sicher, träumte dann als nächstes jedoch in den Flur vor meinem Kinderzimmer zu kriechen, stumm und ab der Taille gelähmt. Ich robbte mich also auf dem Boden herum und wusste einfach keinen Weg aufzuwachen, da ich ja nicht sprechen und mich somit nicht selber wecken konnte. In dieser Situation war ich gefühlt sehr lange gefangen, bis ich letztendlich doch erwachte.
Ich wundere mich, dass ich den Traum (wenn es denn ein Klartraum war) nicht intuitiv beeinflussen konnte...
Svencho
Beiträge: 123
Registriert seit: 4 Jahren 10 Monaten
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Xternity
KT-Anzahl: 1
Wohnort: NRW
Hat Karma vergeben: 35 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#155

Beitrag von Svencho »

Mein erster Klartraum!

Hallo Freunde! Hier ist mein erster Klartraum! Noch nicht wirklich Profi like! :D
Seit dem 23.01.2016 bin ich hier am Start und hege den Wunsch einen KT zu haben :) Immer mal wieder die unterschiedlichsten Techniken probiert, mal ein halbes Jahr Pause gemacht da der Erfolg ausblieb.
Am 16.12.2017 habe ich mit DEILD begonnen und habe es ca. 5- 6x durchgeführt und siehe da!
Wer alles über den Vorgang wissen will das gibt es auf Träum´ich oder bin ich wach[SvenchO]

Aber nun zum Traum

Trübtraum, Übergang & KT
Dieser eine TT ist der einzige an den ich mich aus dieser Nacht nicht erinnere. Ich weis aber noch, das dass Ende mit Klarträumen zutun hatte. Mit dieser Haltung und den Gedanken bin ich nun nicht nur aufgewacht, sondern eher langsam aus den Traum hinaus geglitten. Wenn ich es festlegen müsste dann lass es ca. 10 sek. gedauert haben. Ich habe dieses mal sofort ohne Umwege oder nachdenken realisieren können was gerade passiert. Also glitt ich nur so weit aus den Traum bis ich mein Körper im Bett liegen spürte nun befand ich mich irgendwie in 2 Welten und dies blieb auch so.
Ich stellte mir selbst die Frage: Träume ich gerade!? Wusste ich habe eine Traumexistens die ich auch irgendwo wahrnehmen konnte, habe aber gleichzeitig auch gespürt wie ich im Bett liege und mein Rücken sich ganz merkwürdig taub anfühlte. Ich hatte zu diesen Zeitpunkt noch nicht ganz bemerkt das ich auch die Sicht, des wachen Körpers hatte. Also Schwarz wie vor geschlossenen Augen. Ich musste mir selbst natürlich beweisen das ich träume indem ich mein erstes Ziel erfüllte -> Den Nasen RC. Den habe ich 2x durchgeführt und ich erinnere mich noch an das Gefühl wie ich die Nase zu hielt, so klar wie noch nie in meinem Leben atmen konnte, gleichzeitig aber immer mal wieder Bruchstück weise meinen Körper liegen spürte. Aber ich habe genau gemerkt wie der RC positiv war!

Ich hab keine Zeit verloren nun war mir klar das ich absolut nichts sehe. Ich dachte mir: Egal! Up in the air! Ziel Nr. 2: Ich flog hoch in die Luft und konnte den wind um mich herum brausen spüren. Ich habe die Schwerkraft wahrgenommen und wie es mich entgegen allen Regeln nach oben zieht! Ich richtete meinen Blick nach unten und konnte leichte Umrisse meines Schlafzimmers erkennen. So, als hätte es keine Bedachung.

Völlig zufrieden ließ ich mich nach unten gleiten verschmelzte irgendwie mit mir selbst und drehte meinen physischen Körper auf die Seite und ging diese Szene mit Sicherheit 10x im Kopf durch. Und verständlicher weise war ich etwas am überlegen ob es jetzt ein Klartraum war oder eben nicht.
Im Zweifel für den Angeklagten, die Beweise waren dann zu eindeutig.
Positiver RC
Aktive Wahrnehmung: Wind, Schwerkraft, Schwebegefühl, später dann leichte Sicht
Vollkommene Kontrolle über das was ich tun wollte. (Nur etwas schlaftrunken weil ich schließlich gerade erst aufgewacht war)

Alles Dinge die ich noch nie erlebt habe!!!
Mey
Beiträge: 1247
Registriert seit: 7 Jahren
Geschlecht: weiblich
Avatar Status: auf dem Weg zum Klartraum :)
KT-Anzahl: 0
Hat Karma vergeben: 470 Mal
Karma erhalten: 463 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#156

Beitrag von Mey »

Der Hammer! Wie toll ist das denn!!! :cookie:

Du weist gar nicht wie sehr ich mich freue. Ich bin total happy - ich freue mich so sehr für dich. Habe immer mit gehofft, da du auch wirklich gut dabei warst.

Der Wahnsinn! Warst du vom Kopf 100% da? Also wusstest du das du der Svencho bist und gerade im Bett liegst und hattest das Gefühl alles selbst entscheiden zu können wie jetzt, wo du vorm PC sitzt und das liest? Und war es so real wie das Wachleben oder etwas anders?

Mensch ich freu mich echt! Gibt mir noch mal einen extra Push!

Bleib mir hier ja erhalten <3
lolli42
Beiträge: 348
Registriert seit: 2 Jahren 11 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 42
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 55 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#157

Beitrag von lolli42 »

Svencho hat geschrieben:Mein erster Klartraum!

Hallo Freunde! Hier ist mein erster Klartraum! Noch nicht wirklich Profi like! :D
Seit dem 23.01.2016 bin ich hier am Start und hege den Wunsch einen KT zu haben :) Immer mal wieder die unterschiedlichsten Techniken probiert, mal ein halbes Jahr Pause gemacht da der Erfolg ausblieb.
Am 16.12.2017 habe ich mit DEILD begonnen und habe es ca. 5- 6x durchgeführt und siehe da!
oh gz
und 23.01 da hab ich geburtstag :D
wenn das mal kein zeichen ist :p
Svencho
Beiträge: 123
Registriert seit: 4 Jahren 10 Monaten
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Xternity
KT-Anzahl: 1
Wohnort: NRW
Hat Karma vergeben: 35 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#158

Beitrag von Svencho »

Meylana hat geschrieben: Warst du vom Kopf 100% da? Also wusstest du das du der Svencho bist und gerade im Bett liegst und hattest das Gefühl alles selbst entscheiden zu können wie jetzt, wo du vorm PC sitzt und das liest? Und war es so real wie das Wachleben oder etwas anders?
Erst mal vielen Dank für deine Worte! Ich hab mir ds bestimmt 5x durchgelesen weil mich das so gefreut hatte :D

Also ja! Ich war zu 100% Ich selbst und konnte meine Entscheidungen völlig bewusst wählen! Daher habe ich ja auch meine Ziele abgearbeitet und mich von meiner Sicht nicht beirren lassen ;) da war nichts mit irgendwie Traumdoofheit oder Präluzidität oder sonst irgendwas. Stell dir vor, du wachst morgens auf, stehst auf und gehst ins Bad. Denkst dir man ich bin müde... aber ich muss ja wach werden weil es gleich zur arbeit geht. (Dieser zustand) - Schlaftrunken weil man gerade erwacht.

Und ja ich habe mich im Bett liegen spüren und gleichzeitig den Traumkörper gespürt. Aber in den Sekunden in den die Wahrnehmung im Traum so atemberaubend war, habe ich auch meinen im Bett liegenden Körper nicht mehr bemerkt.

Die Wahrnehmung.. Ja wie war sie... Das was ich nicht wahrnehmen konnte war seltsam aber nicht unvertraut.. so wie meine Augen (Sicht) Das war mir einfach egal das ich nichts sehen konnte. Hab ich ignoriert. Das Atmen war Hyperreal. Ich hatte das Gefühl so tief und so gut hab ich noch nie eingeatmet. Davon mal angesehen das ich gespürt habe wie ich durch die geschlossene Nase Atme was ja absolut verrück war :D

Was sehr real war, war der Wind beim Abheben! als würdest du mit offenen Verdeck fahren! Das abheben hat sich angefühlt als wäre ein Fahrstuhl 10x so schnell nach oben gesaust!
Ich hoffe ich konnte alles gut erklären. Denn die Gefühle die aufkamen waren für mich selbst schon unbegreiflich und dies in Worte zu fassen ist noch mal schwerer.
Meylana hat geschrieben: Bleib mir hier ja erhalten <3
Na auf jeden Fall!! Ich bin noch lange nicht fertig und ich will doch deinen Klartraum mit erleben! <3 :-)
künstliche_paprika
Beiträge: 3
Registriert seit: 2 Jahren 10 Monaten
Hat Karma vergeben: 8 Mal
Karma erhalten: 3 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#159

Beitrag von künstliche_paprika »

Hui, habe grade dieses Forum entdeckt und die letzten Stunden total fasziniert die Erfahrungen anderer gelesen und mich dabei öfters auch selbst wiedergefunden. Ich habe vor einigen Jahren als Kind einen Klartraum gehabt und einen Ball über einen Zaun geschossen. Dann wurde mir bewusst, dass ich träume und habe den Ball einfach wieder zurück über den Zaun schweben lassen.
So wirklich mit KT setze ich mich seit Anfang der Woche erst auseinander und habe auch direkt angefangen RC's zu machen - ich drücke mit meinem rechten Zeigefinger auf meinen linken Handrücken.
heute morgen um fünf bin ich aufgewacht und habe folgenden Traum direkt aufgeschrieben:

Ich gehe mit meinen beiden besten Freunden auf einer stillgelegten Straße (Brücke) spazieren und halte einen Regenschirm.
Ich machen den Rc und er sagt mir, dass ich in der Realität bin, doch als ich meine Finger an der rechten Hand zähle, sind es sieben!!! Da wurde mir bewusst, dass ich träume.

Ich versuche zu fliegen, doch bekomme es nicht hin, aber als ich springe springe ich sehr hoch und schwebe in mäßigem Tempo zurück auf den Boden.
Ich springe von der Brücke und versuche zu fliegen aber falle nur. Ich fange mich unten an einem ast von einer Tanne auf. ich habe keine Angst, denn ich weiß dass ich nicht sterben kann.
doch ich kann nicht fliegen, auch als ich es unten am Boden nochmal probiere. Also klettere ich wieder auf die Brücke.
Wir gehen weiter und ich kann es kaum glauben, wie realistisch es sich anfühlt.
Wir gehen eine Treppe hoch auf einen dort stehenden Container und ich achte auf die roten Nikes von einem meiner beiden Freunde vor mir und glaube ein Detail gefunden zu haben, was in der realität nicht da zu sein scheint (eine Realität, die mir in dem Moment bewusst ist, welche aber nicht die wirkliche Realität ist) Ich spreche ihn darauf an und er sagt "ja normaler weise sind die Schuhe anders". Ihn scheint es aber nicht zu stören.
Wir gehen über die Container (realtiv weit oben) also immernoch auf dem Brückenniveau. Ich habe das Gefühl, dass der Traum verblasst und rufe "Klarheit" und konzentriere mich auf das, was ich sehe und es wird klarer. Ich habe ab und zu Sorge, dass ich aufwache und mich nicht daran erinnern kann, was ich träume und dass ich tatsächlich einen KT hatte.

unbeeinflusster Ortswechsel

Wir gehen durch einen dunklen Gang (ein Museum von irgendeinem Film, an den ich mich nicht mehr erinnere) Mir ist immer noch bewusst, dass ich träume, aber ich ändere nichts am Geschehen.
Auf einmal ist Sheldon aus The Big Bang Theory dabei - wir sind Freunde.
Er weist mich auf künstliche Früchte hin, die dort ausgestellt sind und hat die Idee, dass wir suchen könnten, wo andere davon liegen. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie begeistert mich diese Idee. Eine Sekunde später finden wir künstliche Paprika. Ich gehe mit Sheldon durch eine Tür in ein helles Apartment, welches nur aus einem Raum besteht (offene Küche und sofaecke mit Wohnzimmertisch). Ich beiße in die Paprika und irgendwie weiß ich, dass man sie essen kann. Es schmeckt nach normaler gelber Paprika. Im Apartment sitzen meine beiden Freunde schon auf einem Sofa

Gedächtnislücke

Wir lassen es uns gut gehen mit Getränken und Gummibärchen (fragt mich nicht warum Gummibärchen) und das Apartment ist ziemlich unordentlich wegen uns.
Ich mache die beiden drauf aufmerksam, dass wir das am Ende auch wieder aufräumen müssen und dann fällt mir ein, dass ich ja träume und es bestimmt auch mit meiner Vorstellungskraft erledigen kann. Ich spreche laut aus "Allerdings träume ich ja auch".
Die andern glauben mir nicht und ich sage, dass wir uns in meinem Traum befinden.
Ich versuche es ihnen zu beweisen und versuche erneut zu schweben, schaffe es aber nur, nach einigen versuchen im Sitzen etwas länger in der Luft zu bleiben, als physikalisch möglich. Außerdem erinnere ich sie an die Situation auf der Brücke und sie glauben mir.

Auf einmal stellt Sheldon fest, dass die Orte die im Traum besucht wurden, alles Orte sind, die mir in der Realität (die ich irgendwie denke zu kennen) erstrebenswert vorkommen. Ich bestätige ihn und sage mir, dass es vorteilhaft ist, mit Sheldon befreundet zu sein.

Danach entspannen wir noch etwas und schließlich stelle ich mir mit aller Kraft vor, dass es sauber ist und als ich die Augen öffne, ist das Apartment fast sauber - ein paar Gummibärchen sind noch auf den Sofas (ich habe mir nur den Boden sauber vorgestellt).
Zusammen säubern wir den Rest.

Es wird unbemerkt zum trübtraum
Immernoch bin ich im apartment, aber meine Freunde sind weg.
Ich liege auf dem Bauch und beobachte einen Mann, der zwischen zwei Frauen liegt und anscheinend gerade mit der ersten rumgemacht hat und diese jetzt sauer ist, weil er Anstalten macht, gleiches mit der anderen zu machen. Sie fängt an zu weinen.

Situationswechsel

Immernoch in Apartment aber im Küchenbereich:

Ich decke mit Hilfe von ca. 10 jährigen Kindern den Tisch, als ein Junge plötzlich zwei unterschiedlich seltsam verformte Gabeln rausholt und deckt. Wir diskutieren über die Begrifflichkeiten und den Zweck der Gabeln und ich denke mir, dass man damit doch kein Müsli essen kann und komme zu dem Schluss, dass der Junge dumm ist.

Dann bin ich aufgewacht.

Nun meine Fragen :

1. Ich dachte, Details aus der Realität zu kennen, die nicht stimmten. Allerdings wusste ich, dass ich mir in der Realität einen Wecker gestellt habe, was in der Tat der Fall war (deswegen die Angst davor, dass ich aufwache). Habe ich nur geträumt, dass ich klar träume?

2. Was hat es zu bedeuten, dass ich überhaupt nicht daran gedacht habe, die Handlung des Traumes aktiv zu verändern?
Diese Frage ist auch etwas auf die erste Frage bezogen. Ich zweifele noch etwas daran, dass es tatsächlich ein KT war.

Vielleicht könnt ihr mir helfen und ich hoffe ich konnte euch wenigstens etwas unterhalten. :)
Lg
KaFred
Beiträge: 87
Registriert seit: 4 Jahren 7 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 86
Hat Karma vergeben: 19 Mal
Karma erhalten: 13 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#160

Beitrag von KaFred »

Hey Paprika,

dein erster KT war ziemlich unterhaltsam und für einen ersten KT auch ziemlich lang. Die meisten, einschließlich mir, fliegen beim ersten KT sofort wieder raus. Nun zu deinen Fragen:
1. Ich dachte, Details aus der Realität zu kennen, die nicht stimmten. Allerdings wusste ich, dass ich mir in der Realität einen Wecker gestellt habe, was in der Tat der Fall war (deswegen die Angst davor, dass ich aufwache). Habe ich nur geträumt, dass ich klar träume?

2. Was hat es zu bedeuten, dass ich überhaupt nicht daran gedacht habe, die Handlung des Traumes aktiv zu verändern?
Diese Frage ist auch etwas auf die erste Frage bezogen. Ich zweifele noch etwas daran, dass es tatsächlich ein KT war.
Da die Antwort auf beide Fragen die gleiche ist, habe ich sie mal zusammengefasst. Du sagst ja, dass du zweifelst ob es wirklich ein KT war. Es gibt zwar tatsächlich geträumte Klarträume trotzdem würde ich sagen, dass es definitiv einer echter KT war. Du erwähnst ja oft im Traum, dass du träumst und machst auch keine Sachen, die komplett absurd sind.
Dass du kleine Details verwechselst, liegt vermutlich, wie deine Zweifel, da dran, dass du nicht 100% klar warst. Sowas kannst du beheben, indem du Stabilisationtechniken benutzt. Da du das aber schon getan hast, denke ich, dass du einfach noch ein wenig Übung brauchst.
Hier habe ich einen Post verlinkt, der die verschiedenen Level der Klarheit ein wenig besser erklärt: Ebenen-Stabilisierung
Also, ich hoffe ich konnte dir helfen und bei Fragen kannst du ja einfach nochmal schreiben.
LG
Mey
Beiträge: 1247
Registriert seit: 7 Jahren
Geschlecht: weiblich
Avatar Status: auf dem Weg zum Klartraum :)
KT-Anzahl: 0
Hat Karma vergeben: 470 Mal
Karma erhalten: 463 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#161

Beitrag von Mey »

2. Was hat es zu bedeuten, dass ich überhaupt nicht daran gedacht habe, die Handlung des Traumes aktiv zu verändern?
Diese Frage ist auch etwas auf die erste Frage bezogen. Ich zweifele noch etwas daran, dass es tatsächlich ein KT war.
Erstmal Willkommen im Forum und klasse das du das schon so toll geschafft hast :)

Ich denke wenn es für dich ein KT ( klartraum war ) dann war es auch so (Y) .
Ich machen den Rc und er sagt mir, dass ich in der Realität bin, doch als ich meine Finger an der rechten Hand zähle, sind es sieben!!! Da wurde mir bewusst, dass ich träume.


Das hört sich an wie ein Klartraum :)

Ich kann nur aus miener Erfahrung sagen das ich das ein oder andere mal PräLuzid war. So wie es sich bei dir liest denke ich warst du klar.

Aber ich denke wenn man richtig Klar ist - weiß man das auch :)
künstliche_paprika
Beiträge: 3
Registriert seit: 2 Jahren 10 Monaten
Hat Karma vergeben: 8 Mal
Karma erhalten: 3 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#162

Beitrag von künstliche_paprika »

Vielen Dank für die Antworten :)
ja ich werde mir das mit der Klarheit nochmal genauer anschauen. Freut mich zu hören, dass es wahrscheinlich ein Klartraum war!!
LG Paprika
Dominique1990
Beiträge: 4
Registriert seit: 2 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 3 Mal
Karma erhalten: 2 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#163

Beitrag von Dominique1990 »

ALso als erstes muss ich sagen dass es wirklich sehr amüsierend ist was man hier so an Erfahrungen in Sachen KT liest :-) .
Ich hatte bisher leider noch keinen sehr intensiven und klaren Klartraum, eher sehr kurze KT Momente . Da ich ein Traumtagebuch führe und auch täglich meine Reality Checks durchführe , hatte ich vor ca 1 Woche wieder einen kurzen Klartraum. Ich stand auf einer von mir bekannten Straße und bemerkte plötzlich dass irgendwas eigenartig ist und so führte ich den " Hand RC " durch. Ich sah also auf meine Hände und hatte plötzlich an einer Hand 7 Finger und ich wusste dass ich träume . Ich war total aufgeregt und wollte direkt alles mögliche ausprobieren, aber bin leider aufgewacht. War jetzt kein besonders aufregender Traum, aber dieses Gefühl zu wissen dass man träumt haut mich immer wieder um. Das einzige Problem ist dass meine KT dann meistens etwas trüb sind.
Tesla93
Beiträge: 101
Registriert seit: 5 Jahren 6 Monaten
Hat Karma vergeben: 67 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#164

Beitrag von Tesla93 »

Dominique1990 hat geschrieben:Ich war total aufgeregt und wollte direkt alles mögliche ausprobieren, aber bin leider aufgewacht.
Das kenne ich zu gut :D Das Gefühl den Traum als solchen zu erkennen ist schon unbeschreiblich, vor allem am Anfang. Aber mit der Zeit legt sich das. Und wenn man am Ball bleibt, kommt man auch in den Genuss längerer, realistischer KTs.
Wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg :)
Simue
Beiträge: 885
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 146 Mal
Karma erhalten: 140 Mal

Mein erster Klartraum - Sammelthread

#165

Beitrag von Simue »

Das kenne ich zu gut :D
und ich erst. immer noch. nach 4 jahren praxis ;-p und weit über 100 kts :?
Antworten