Corona-Träume

Trübtraum Fragen / Diskussionen & Erlebnisse / Schlafforschung
Reine Traumberichte ohne Fragen in "Dein Traumtagebuch"!
Großer-Träumer
Beiträge: 2323
Registriert seit: 6 Jahren
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 49
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Corona-Träume

#16

Beitrag von Großer-Träumer »

Die Nacht vom 5-7-21 auf den 6-7-21

Traum 2:

Ich bin mit meiner Mutter auf einem Schiff. Wegen Corona gibt es kein Büfett. Das findet meine Mutter nicht gut. Ich erkläre ihr wie es geht.
Und meine dann, dass es heute Ente gegeben hätte. Trotzdem findet es meine Mutter blöd, dass es nur die Wahl zwischen 2 Gerichten gibt. Sie guckt ans Ende des Raumes. Dort ist eine verschlossene Tür. Das Schild weißt jedoch darauf hin, dass es dort Pizza gab.

Großer-Träumer
Beiträge: 2323
Registriert seit: 6 Jahren
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 49
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Corona-Träume

#17

Beitrag von Großer-Träumer »

Die Nacht vom 13-9-21 auf den 14-9-21

Traum 1:

Ich bin in der (Traum-) Stadt weil ich zum Friseur will.
Ich finde in einem Kaufhaus einen, wo ich vorher noch nie war.
Die Wände sind an vielen Stellen rosa. Ich habe zwar keinen Termin, komme aber trotzdem an die Reihe.
Allerdings muss ich lange warten als ich fertig bin und zahlen will.
Endlich klappt es und ich bekomme noch ein gezeichnetes Bild von mir.
Ich bin wieder (Traum-) Zuhause. Es scheint eine Art Internat zu sein.
Dort scheint ein Corona Fall zu sein, denn es liegen Selbsttest auf den Betten.
Ich habe mich zuerst drauf gesetzt. Es ist eher ein Stück Papier, auf das man die Flüssigkeit machen muss.
Ein grünes Licht fängt an zu leuchtet, erst wenn es rot wird, wird es postiv.
Ich bin allerdings negativ und habe kein Corona.

Großer-Träumer
Beiträge: 2323
Registriert seit: 6 Jahren
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 49
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Corona-Träume

#18

Beitrag von Großer-Träumer »

Die Nacht vom 9-11-21 auf den 10-11-21

Traum 1:

Ich war mit M**** auf einer Kirmes, diese war nicht sehr groß.
Wir wollen dann fahren. Wir kommen jedoch an einem Feld vorbei, das voll mit Bücherrealen ist.
Ich will dort noch hin, daher fahren wir auf den Parkplatz.
Als wir daran vorbei gehen, sehen wir die Bücher teilweise schon. Es sind auch Mangas dabei (die M**** gefallen)
Der Zugang zu dem Feld ist allerdings durch ein Haus.
Dort muss aufgrund von Corona allerdings Abstand gehalten werden und man muss ein Formular vorzeigen
'Wir wollen jedoch nur nach dem Weg fragen. Die Frau ist auch ganz freundlich, zeigt dann jedoch auf eine Schrank auf dem Gang.
Auch dort sind ein paar Bücher enthalten. Sie versucht welche anzuwerben und meint zu M****, dass er traurig aussieht und deswegen dieses lesen soll. Auch mir empfiehlt sie ein Buch. Es kommt mir bekannt vor, erst denke ich, dass es eins von denen ist, die ich neulich erst gekauft habe. Es ist jedoch eins, dass bei mir schon al im Schrank stand.
Wir lehnen die Bücher ab und fragen nun nach dem Weg zu dem Feld. Wir sind in die falsche Richtig gegangen.

therealbeast_87
Beiträge: 1
Registriert seit: 1 Monat
Karma erhalten: 1 Mal

Corona-Träume

#19

Beitrag von therealbeast_87 »

Hätte auch kürzlich einen.

Ich liege im Krankenhaus im Bett, mit einer FFP 2 - Maske. Ich muss operiert werden, warum weiß ich nicht. Ich soll meine Impfung vorher bekommen. Es kommt eine Schwester rein. Sie trägt ein Tablett mit 6 Spritzen, alle riesig und die Nadeln so dick wie ein kleiner Finger. Alle Flüssigkeiten haben unterschiedliche, gelle Farben. Ich soll wählen, welche ich möchte. Ich lehne ab, da der Impfstoff mir für Tiere zugelassen ist. Sie stimmen mir zu und sagen, das kann ich dann morgen beim Bäcker nachholen 😅

Großer-Träumer
Beiträge: 2323
Registriert seit: 6 Jahren
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 49
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Corona-Träume

#20

Beitrag von Großer-Träumer »

Die Nacht vom 19-11-21 auf den 20-11-21

Traum 1:

[Vorgeschichte]
Ich möchte dann helfen ?1 zu finden. Immerhin habe ich schon einmal eine vermisste (Traum-) Person gefunden.
Allerdings wird mir gesagt, dass ?1 nicht gefunden werden will.
?2 meint dann, dass ich meine Maske richtig aufsetzen soll. Ich habe sie scheinbar verkehrt herum auf.
Er nimmt dann jedoch mein T-Shirt und zieht dieses hoch. Der ganze Raum sieht es. Mein Oberkörper ist komplett frei.
Ich versuche ihn wegzustoßen. Schließlich trete ich mit meinem Fuß gegen seine Brust und treten ihn weg. Erst als er gegen die Wand schlägt, fällt den anderen auf was ?2 gemacht hat.

Antworten